Folgende Kompetenzen sind bei der UMIT-Holding konzentriert.

HomeAlumni & Partner Beteiligungen

Beteiligungen

UMIT-Holding: Die Health & Life Sciences Kompetenz Tirols unter einem Dach

Im Jahr 2006 wurde von der Generalversammlung der Begriff  "UMIT-Holding" - mit dem Auftrag darin die Health & Life Sciences Aktivitäten im Land zu bündeln - ins Leben gerufen.
 
Mit dieser Bündelung der Aktivitäten in den Bereichen Gesundheitswissenschaften, Pflegewissenschaft, Medizintechnik, Biomedizinische Informatik und Medizinische Informatik soll das Stärkefeld Gesundheit des Landes Tirol weiter ausgebaut werden.
 
Unter dem Dach der "Holding" werden Großforschungs- und Verbundprogramme mit nationalen und internationalen Partnern koordiniert und betreut.
 
Eigentümer der UMIT-GmbH ist zu 90 Prozent das Land Tirol und 10 Prozent die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. Als Eigentümervertreter fungiert ein vierköpfiger Aufsichtsrat, der sich aus leitenden Mitarbeitern der Landesverwaltung aus den Bereichen Finanzen, Gesundheit, Bildung und Wirtschaft zusammensetzt und von einem wissenschaftlichen Beirat beraten wird.
 

Folgende Kompetenzen sind bei der UMIT-Holding konzentriert: 

Das  Kompetenzzentrum CEMIT - Center of Excellence in Medicine & IT
bietet ihren Forschungs- und Entwicklungspartnern das Programm- und Projektmanagement von nationalen
 
und internationalen Verbund-Forschungsprogrammen im gesamten Bereich der Life Sciences an.
 
 
Das Forschungsprojekt ONCOTYROL
ist eine internationale Kompetenzpartnerschaft von Wissenschaft und Wirtschaft zur beschleunigten Entwicklung und Evaluierung individualisierter Krebstherapien, sowie prognostischer und präventiver Methoden.
 
 
An der Fachhochschule FH-Gesundheit
können Ausbildungen in der Biomedizinischen Analytik, Diaetologie, Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie, Radiologietechnologie oder als Hebamme  in Form eines FH-Bachelor-Studiums absolviert werden.
 
 
Das Tilak Competence Center (TCC)
betreibt den modernen Universitäts- und Forschungscampus „Eduard Wallnöfer-Zentrum für medizinische Innovation“ (EWZ), der auch Sitz der UMIT ist.