Zertifikatskurs

HomeStudien Academy Doping und Dopingprävention

Doping und Dopingprävention

In der heutigen Zeit ist das Ziel eines jeden Wettkampfsportlers, einer jeden Wettkampsportlerin das Erobern einer Medaille bei einem Sportgroßevent. Trotz exzellenter Leistungen erreichen nur die wenigsten AthletInnen dieses Ziel. Nicht nur aus diesem Grund ist die Verwendung unerlaubter Substanzen und Methoden zur Leistungssteigerung – Doping – seit jeher ein immer wiederkehrendes Problem im organisierten Sport. Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hat es sich zum Ziel gesetzt, primär präventive Maßnahmen vor allem in der Aus- und Fortbildung zu setzen und Dopingverhalten zu verhindern. Mittlerweile gibt es vermehrt wissenschaftliche Evidenz für die Notwendigkeit der Anpassung präventiver Maßnahmen im Dopingbereich. Basierend auf dem Mangel tief gehender Ausbildungen sollten über neue präventive Maßnahmen auch Sozialkompetenzen und pädagogische Inhalte vermittelt werden. Gerade das in 2014 von der WADA vorgestellte Ausbildungsprogramm ALPHA bezieht neben der Wissensvermittlung auch sozio-psychologische Faktoren mit ein. Dieses Programm richtet sich leider vorrangig an AthletInnen, jedoch ist die Einbeziehung des Athleten-Netzwerkes angesichts des neuen WADA Codes 2015 essenziell wichtig. Vor allem für diese Zielgruppe, wie beispielsweise TrainernInnen, SportwissenschafterInnen und SportmedizinerInnen, besteht die Notwendigkeit, in Form eines neuen, einheitlichen und akademisch ausgerichteten Lehrgangs für Doping-Prävention, der über eine reine Wissensvermittlung hinausgeht, informiert und weitergebildet zu werden.

 

Termine für 2017

Modul 1: 28.04 - 30.04.2017

Modul 2: 23.06 - 25.06.2017

Modul 1: nächster Termin Frühjahr 2018

Modul 2: 17.11 - 19.11.2017