Das Netzwerk "Pflege Tirol" ist da…

Der Beginn eines neuen Netzwerkes

Die Bedeutung eines Netzwerkes innerhalb des Gesundheits- und Pflegewesens haben Maria Grander, Vorsitzende des ÖKGV Tirol, Assoc.-Prof. MMag. Dr. Eva Schulc und Markus Golla, BSc. als Herausforderung gesehen. Zahlreiche Sitzungen, Planungsbesprechungen und Konzeptvorschläge führten zur Beantwortung der Fragestellung: Wie können wir uns am besten vernetzen, gegenseitig unterstützen, voneinander profitieren und jedem in der Pflege eine gute Plattform bieten, damit innovative Ideen, neue Optionen für Änderungen im Gesundheits- und Pflegewesen schnellstmöglich erarbeitet und verbreitet werden? Das „Netzwerk Pflege Tirol“ war geboren.

Mit der Expertise von Markus Golla, BSc. (Online-Plattform Pflege Professionell) und der finanziellen Unterstützung durch Univ.-Prof.-Dr. Christa Them (Departmentleiterin für Pflegewissenschaft und Gerontologie der UMIT) fand man schnell einen gemeinsamen Nenner, den es umzusetzen galt. In mehreren Teams wurde in weiterer Folge an der Machbarkeit dieser Idee gefeilt. Wie soll eine solche Plattform aussehen? Was braucht es, damit man gemeinsam in die Zukunft blickt? Was kann die heutige Technologie? Wo benötigt es den menschlichen Kontakt?

Programmierer von Pflege Professionell beendeten ihre Arbeit für die Erstellung einer interaktiven Plattform, sodass wir seit März 2018 online sind. Das Interesse an der Online-Plattform „netzwerk-pflege.tirol“ zeigte sich darin, dass wir innerhalb von zwei Monaten die 60.000 Besuchermarke geknackt haben. Alleine am Eröffnungstag besuchten 4.118 Personen die Webseite und im Schnitt schauten sich die Besucher 2,82 Seiten an. Auf Facebook wurden die implementierten Artikel von Leser/inne/n 499x geteilt und beachtliche 31.461 Personen haben die Ankündigung der Webseite auf Facebook gelesen und 53x geteilt.

Eva Schulc, Mia Grander und Markus Golla laden zum gemeinsamen Tun ein. Interessierte Institutionen, Start-Up Unternehmen, Selbsthilfegruppen, Berufs-verbände und Visionäre/innen können an diesem Netzwerk mitwirken. Alle 14 Tage werden aktuelle Termine, Artikel, Jobs hochgeladen, die für Pflegepersonen von Relevanz sein können. Schulc dazu: Es ist, so glaube ich unbestritten zu sagen, dass das Internet und auch die sozialen Medien ein enormes Marketing Potential haben, das leistbar ist“.

Besuchen Sie uns auf www.netzwerk-pflege.tirol oder schicken Sie an Eva Schulc eva.schulc@umit.at pflege- bzw. gesundheitsrelevante (wissenschaftliche) Artikel (2-3 Seiten), Veranstaltungsankündigungen, Jobangebote etc. Wir freuen uns, mit Ihnen gemeinsam die Kompetenz Pflege in Tirol und über die Grenzen Tirols sichtbar zu machen.

 

zurück zur Übersicht