News

1. June 2019

Mit 1. Juni wurde Univ.-Prof. PD Dr. Daniela Schmid nach einem intensiven, mehrstufigen Berufungsverfahren als Universitätsprofessorin für Quantitative Methoden in Public Health und Versorgungsforschung an die Tiroler Privatuniversität UMIT berufen. In ihrer neuen Funktion beschäftigt sich Schmid in der Forschung mit dem Themenfeld statistisch-epidemiologische Methoden mit einem Schwerpunkt in gesundheitsfördernden und präventiven Maßnahmen. Im Bereich der Lehre wird sie die Koordination des Master-Studiums Public Health (MPH) übernehmen, das – vorbehaltlich der Genehmigung durch die Qualitätssicherungsagentur AQ Austria – erstmals im Herbst 2019 an der Universität UMIT angeboten wird.

Für den Leiter des Departments für Public Health, Versorgungsforschung und Health Technology Assessment, Univ.-Prof. Dr. Uwe Siebert, ermöglicht die Berufung von Prof. Daniela Schmid eine wesentliche Weiterentwicklung der Kompetenzen der Universität im Bereich Public Health. „Schmid ist fachlich exzellent ausgewiesen, international vernetzt und ergänzt mit ihren Schwerpunkten unsere Forschungsarbeit in Vorsorge und Gesundheitsförderung ideal“, sagt Siebert.

Der Epidemiologie – der Bereich, in dem Schmid in Zukunft forschen und lehren wird – kommt in der modernen Gesellschaft eine immer größere Bedeutung zu. Während der Arzt einzelnen Menschen in einem bestimmten Krankheitsfall hilft, geht es in der Betrachtung des Epidemiologen um die Verteilung von Krankheiten und die Analyse der Entstehung von Erkrankungen in der gesamten Bevölkerung. „Wir wollen Risikofaktoren, wie Lebensstil, Umwelteinflüsse, oder Gene identifizieren, deren kausale Bedeutung quantifizieren und daraus Programme für Vorsorge und Früherkennung von Krankheiten und Leitlinien für diagnostische Tests und Behandlungen entwickeln“, umreißt Schmid ihren Forschungsbereich.

Ganz wesentlich für die Durchführung derartiger Studien ist die Qualität der verwendeten Daten. „Schwerpunkt meiner Forschung wird es sein, vorhandene methodische Ansätze zu verfeinern, neue statistische und epidemiologische Methoden und Modelle zu entwickeln und diese dann auch anzuwenden. Weiters werde ich auch wissenschaftliche Fragestellungen rund um den Themenkreis klinische Versorgungsforschung bearbeiten“, sagt Schmid weiter.

Das Studium Master of Public Health, das im Herbst 2019 startet, wird Prof. Daniela Schmid gemeinsam mit Professor Uwe Siebert leiten. Inhaltlich wird sie Lehrveranstaltungen in den Bereichen statistische Methoden, klinische Epidemiologie, und Data Science gestalten. „Die Universität UMIT hat mit dem Master-Studium Public Health, das durch die modulare Gestaltung auch mit dem Beruf vereinbar ist, ein modernes Studium entwickelt, das den Studierenden die Möglichkeit gibt, an laufenden nationalen und internationalen Spitzenforschungsprojekten am Department oder bei Partnern am Standort mitzuwirken. Damit können die Studierenden schon während des Studiums in aktuelle wissenschaftliche Fragestellungen eingebunden werden“, sagt Schmid. Interessierte können sich darüber unter www.umit.at/master informieren.

Ihre wissenschaftliche Karriere startete Univ.-Prof. Dr. Daniela Schmid an der TU München, wo sie 2011 im Fach Ernährungswissenschaften zum Dr. rer. nat. promoviert wurde. Ein Jahr später schloss sie an der Ludwig-Maximilians-Universität München das Master-Studium in Epidemiologie ab. 2017 habilitierte sie sich an der Universität Regensburg im Fach Epidemiologie und Präventivmedizin und erhielt für dieses Fach auch die Lehrbefugnis. Internationale Erfahrung sammelte Schmid bei mehreren Forschungsaufenthalten etwa an der Harvard School of Public Health oder an der School of Food and Nutritional Sciences in Cork. Schmid hat im Zuge ihrer wissenschaftlichen Arbeit zahlreiche Publikationen in renommierten wissenschaftlichen Fachzeitschriften veröffentlicht. Für ihre Forschungsarbeit wurde sie mit zahlreichen Stipendien und Preisen, ausgezeichnet.

Bildunterschrift: (v.l.) UMIT-Rektorin Sabine Schindler, Public Health-Departmentleiter  Uwe Siebert und UMIT-Vizerektor Philipp Unterholzner begrüßen Professorin Daniela Schmid im Public Health Team der Tiroler Privatuniversität UMIT.

zurück zur Übersicht