Psychologie

Steckbrief

Wissenschaftliche Fachbereichsvertretung

Univ.-Prof. Dr. Martina Rieger, Institut für Psychologie

Promotionsordnung

Details zum Doktorat-Studium sind in der aktuellen Promotionsordnung geregelt.

Ablauf des Studiums

Eine detaillierte Beschreibung zum Einstieg in das Studium, zum Ablauf des Studiums, zum  Curriculum und zur Graduzierung finden Sie in unseren Informationen zum Dr. phil.

Zulassungskriterien

  • Ein erfolgreicher Master-, Magister- oder Diplom-Abschluss einer anerkannten Universität im Studiengang Psychologie oder
  • ein vergleichbarer universitärer Abschluss.
Zur Annahme als Doktorandin oder Doktorand sind darüber hinaus der Nachweis einer Dissertationsvereinbarung samt Angabe eines Dissertationsthemas notwendig. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Seite "Einstieg in das Doktorat-Studium".
 

Bewerbung und Eignungsverfahren

Eine Bewerbung kann jederzeit erfolgen.  

Der erste Schritt für eine Anmeldung erfolgt mittels eines persönlichen Gesprächs, in dem die Motivation und das mögliche Forschungsvorhaben vorab besprochen werden.

Umfang der Promotion 

Promotionen in der Psychologie sind empirisch. Zur Promotion sind mindestens zwei akzeptierte wissenschaftliche Arbeiten (die jeweils aus einem oder mehreren Experimenten bzw. Studien bestehen können) in peer-reviewten Zeitschriften (zumeist englischsprachig) notwendig.

In der Regel besteht eine Promotion aus mindestens drei Arbeiten. Die genaue Anzahl ist mit der Betreuerin/dem Betreuer abzuklären und hängt von dem Umfang der einzelnen Arbeiten ab. Je nach Thema kann es erforderlich sein, dass vor Ort in den Laboren der UMIT Daten erhoben werden.

Studiendauer

Der Arbeitsaufwand für das Promotionsstudium beträgt 180 ECTS-Credits.

Teilnehmerzahl

Wir legen Wert auf eine intensive Ausbildung und auf einen engen persönlichen Kontakt zwischen Doktorandinnen und Doktoranden sowie Forschenden. Daher werden pro Jahr nur maximal 10 Studierende zugelassen.